Caritasverband Westeifel e.V.

ASB/ Corona

Die Auswirkungen der Corona-Krise verschärfen Armut und soziale Ungleichheit

„Unverschuldet in Not geraten“ – diese Aussage begegnet uns oft in Zeitungen, dem Radio, im Fernsehen. Dabei ist Not doch eigentlich etwas, von dem wir uns kaum vorstellen können, dass jemand in unserem reichen Deutschland davon betroffen sein kann – und wenn doch, dann gibt es doch Wohngeld, Hartz IV etc. „Unverschuldet in Not geraten“ meint aber noch etwas anderes: Es geschieht plötzlich und ist nicht planbar. Eine Scheidung, eine schwere Krankheit, ein Verkehrsunfall, der Verlust der Arbeitsstelle – die Gründe sind vielfältig und unterschiedlich. Ganz oft hängen sie auch miteinander zusammen: Jobverlust führt zu finanziellen Einschränkungen, führt zu Problemen in der Beziehung, beides zusammen führt zu einer hohen psychischen Belastung – wo also anfangen, das Problem zu lösen?

Und, Hand aufs Herz, wer weiß denn schon, wo er wie welche Hilfe beantragen kann, was bspw. ein Unterhaltsvorschuss oder Wohngeld sind?

Einen ersten und entscheidenden Schritt zum Weg aus Armut und Not stellt die Klärung der Situation durch die Allgemeine Sozialberatung des Caritasverband Westeifel e.V. dar. Sie kann in akuten Notlagen die ein oder andere schnelle und unbürokratische Hilfeleistung bieten, aber vor allen Dingen kann sie Menschen dabei unterstützen, die Hilfe zu bekommen, die ihnen zusteht und sie entlastet. In einem Beratungsgespräch wird gemeinsam mit dem Ratsuchenden nach passenden Lösungen und Perspektiven für deren weiteren Weg gesucht. Dabei wird auch geschaut, welche Ansprüche geltend gemacht werden können und welcher weitere Fachdienst professionell unterstützen kann.

Ein ganz aktueller Grund, unverschuldet in Not zu geraten, ist uns nur zu präsent: Die Corona-Pandemie: Millionen Menschen kämpfen mit den gesundheitlichen und finanziellen Folgen. Die Pandemie macht uns vor allen Dingen eines deutlich: Es kann JEDEN treffen. Wir alle können in eine Notsituation geraten. Ohne Vorwarnung kann der Arbeitsplatz durch Insolvenz bedroht sein oder Kurzarbeit verschlechtert die finanzielle Situation.  Zum Teil muss sogar unbezahlter Urlaub genommen werden, um Kinder betreuen zu können. Diese wiederum müssen vielleicht gleichzeitig noch mit technischen Geräten ausgestattet werden, um am Homeschooling überhaupt teilnehmen zu können.

Die Corona-Pandemie betrifft wohl alle Menschen, einige Gruppen jedoch stärker als andere. Auch bei den Einkommen. Etwa ein Drittel der Erwerbstätigen haben durch die Coronakrise und nach dem ersten Lock-Down im Frühjahr Einkommensverluste verzeichnet. Davon sind überdurchschnittlich oft Menschen betroffen, die schon zuvor eine schwächere Position auf dem Arbeitsmarkt hatten, wie etwa Menschen im Niedriglohnsektor oder Erwerbstätige mit Migrationshintergrund. Es zeigt sich, dass die Corona-Krise die soziale Ungleichheit in Deutschland verschärft.

Gerade jetzt, wo viele Unterstützungssysteme wegbrechen bzw. nicht erreichbar sind, ist schnelle und passgenaue Hilfe gefragt. Die Allgemeine Sozialberatung kann genau dies leisten und ist daher von besonderer Bedeutung für Menschen in Krisen.

Diese Hilfe wird allerdings ausschließlich durch den Einsatz von Eigenmitteln des Caritasverbands sowie durch Kirchensteuermittel und Spenden ermöglicht. Not kann jeden treffen – gut, dass es die Allgemeine Sozialberatung des Caritasverbandes Westeifel e.V. gibt.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung können Sie entweder dabei helfen, die Allgemeine Sozialberatung aufrechtzuerhalten oder zielgerichtete Corona-Hilfen ermöglichen. Ganz im Sinne der Caritaskampagne 2021/22: Das schaffen wir gemeinsam!

Spenden Sie auf unser Konto

Pax-Bank e.G., Trier                 BIC: GENODED1PAX            IBAN: DE32 3706 0193 3003 9390 99

Verwendungszweck: ASB/ Corona

 

Oder verwenden Sie ganz bequem die Spenden-Button auf unserer Internetseite

www.caritas-westeifel.de

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Spende


Infos & Kontaktdaten der

Organisation

Caritasverband Westeifel e.V.
Caritas – Katholische Kirche vor Ort

Der Caritasverband Westeifel e.V. steht als Wohlfahrtsverband der Katholischen Kirche für alle Menschen im Eifelkreis Bitburg-Prüm und im Landkreis Vulkaneifel ein, die in ihrem Leben Beistand und Unterstützung benötigen, unabhängig von Religion oder Herkunft.

Er hält entsprechend seinem Satzungsauftrag ein sehr breites Angebot für Menschen in Not in den beiden Landkreisen vor. Der Schwerpunkt liegt auf der Erbringung von Beratungsleistungen sowie pflegerischen und Betreuungsleistungen vor allem ambulant und teilstationär. In der Regel sind die Wartezeiten dank gut strukturierter Beratungsangebote kurz und auch in der Pflege werden keine Patienten abgewiesen, so dass wir grundsätzlich von einer Bedarfsdeckung in unseren Zuständigkeitsbereichen ausgehen. Allerdings erreichen uns immer wieder auch Anfragen, für die andere Träger einen Auftrag haben und an die wir dann weitervermitteln.

Konkret halten wir Angebote für Familien, Paare und Einzelne, Kinder und Jugendliche, Menschen in Krisen, Migrantinnen und Migranten und Seniorinnen und Senioren vor. Unsere Dienste finden Sie hier: https://www.caritas-westeifel.de/sozialedienste/sozialedienste

In vielen Einrichtungen bekommen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tatkräftige Unterstützung von engagierten Ehrenamtlichen. Ohne sie könnten wir einige unserer Angebote nicht aufrechterhalten. Das betrifft zum Beispiel die Tafel Prüm und die Kleiderbörsen in Daun und Jünkerath, Ehrenamtliche Hospizgruppen, Familienpatenschaften und Schul- und Ausbildungspatenschaften.

Ihre Spende als nachhaltige Hilfe für Menschen in Not

An unsere Einrichtungen und Projekte wenden sich Menschen in den unterschiedlichsten schwierigen Lebenslagen, um Unterstützung und Beratung zu finden. Unser Ansatzpunkt ist die Hilfe zur Selbsthilfe, und damit die nachhaltige Hilfe für die Menschen in unserer Region.

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, diese konkrete Hilfe aufrecht zu erhalten und bei sich verändernden gesellschaftlichen Bedingungen bei Bedarf neue Angebote initiieren zu können. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einige unserer Projekte vor, die dringend auf Spenden angewiesen sind.

Caritas ist Nächstenliebe – seien Sie durch ihre Spende solidarisch mit Menschen in offenkundiger oder auch versteckter Not!

Spendenbescheinigung

Bei einer Spende unter 200 Euro reicht der Zahlungsbeleg als Nachweis für das Finanzamt. Bei Spenden ab 200 Euro erhalten Sie gerne eine Spendenbescheinigung. Tragen Sie dafür bitte im Textfeld  den Verwendungszweck,  Ihre Postleitzahl, Ort, Straße und Hausnummer ein. Häufig leiten die Banken die Anschriften der Spender nicht oder nur unvollständig an uns weiter.

Im Folgenden werden wir Ihnen an dieser Stelle wechselnde Projekte vorstellen, für die wir Spenden brauchen, um die Angebote aufrecht erhalten und/ oder weiter entwickeln zu können. Wir sagen Ihnen hiermit fest zu, dass wir Ihre Spende für den von Ihnen festgelegten Spendenzweck verwenden. Die Links dafür finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

https://www.caritas-westeifel.de/stiften-spenden/stiften-spenden

 

Herzlichen Dank für Ihre Spende und Ihr Vertrauen!

Caritasverband Westeifel e.V.
Alter Marktplatz 2
54568 Gerolstein

Ansprechpartner/in:
Bach Monika
Telefon: 0659194920264

m.bach@caritas-westeifel.de
www.caritas-westeifel.de

mehr über uns

Wir haben weitere

Spenden-Projekte

Für diese Organisation gibt es noch weitere Projekte, über die Sie sich hier informieren können.

Schul- und Ausbildungspatenschaften im Landkreis Vulkaneifel

„Die Kinder geben einem wahnsinnig viel zurück!“

weiter

Tafel Prüm

Die Prümer Tafel versorgt wöchentlich zahlreiche Menschen in der Region mit Lebensmitteln, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet und von den Lebensmittelgeschäften für die Weitergabe an Bedürftige gespendet werden.

weiter

Familienpatenschaften für junge Familien und Wellcome –praktische Hilfe nach der Geburt

Mit unseren Diensten der ehrenamtlichen Familienpatenschaften in den Landkreisen Eifelkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifel sowie von Wellcome - praktische Hilfe nach der Geburt - im Landkreis Vulkaneifel hält der Caritasverband Westeifel e.V. Angebote an Hilfen für junge und belastete Familien vor, die in der Regel nicht auf ein familiäres oder soziales Netzwerk zur Unterstützung zurückgreifen können und Entlastung brauchen.

weiter

Spenden für die Hochwasser-Opfer

Der Caritasverband hilft mit Spenden für die Hochwasser-Opfer im Eifelkreis Bitburg-Prüm und im Landkreis Vulkaneifel

weiter

Ukraine - Caritas-Nothilfe im Krieg

Erste ukrainische Flüchtlinge im Eifelkreis Bitburg-Prüm angekommen.

weiter