Förderverein Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf e.V.

Sensorische Matratzenunterlagen - HighTech für Patientensicherheit

 

Das System besteht aus einer mit Sensoren ausgestatteten Matratzenunterlage, das die Bewegung des Patienten aufzeichnet. Am Bett zeigt ein Handgerät per Ampelsymbol an, ob ein Patient sturzgefährdet ist oder ob die Pflege eingreifen muss, um einem Dekubitus vorzubeugen.
Das System wird über eine Bluetooth-Verbindung mit der Signalleuchte über den Türen der Patientenzimmer als auch mit einem Computer im Schwesternzimmer verbunden. Falls der Patient das Bett verlässt oder verlassen möchte, warnt der Mobility Monitor die Pflege und hilft dadurch, Stürze zu vermeiden. Mit datenbasierten „Vorher-Nachher“-Analysen kann die Wirkung verschiedener Medikationen auf das Schlafprofil überprüft und das Schlafverhalten optimiert werden. Das System unterstützt die Pflege besonders bei Langzeit- und an Demenz erkrankten Patienten.
Für die Beschaffung dieser Systeme für 10 Betten will der Förderverein rund 70.000 Euro bereit stellen.

 

Helfen Sie mit Ihrer Spende


Infos & Kontaktdaten der

Organisation

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

wenn es einmal ernst werden sollte: Welches der Krankenhäuser im VKKD | Verbund Katholischer Klinken Düsseldorf wäre „Ihr“ Krankenhaus?

> Das Augusta-Krankenhaus mit seinem Herz- und Gefäßschwerpunkt in Düsseldorf-Rath?
> Das Krankenhaus Elbroich als geriatrische Fachklink?
> Das Marien Hospital Düsseldorf in Pempelfort mit seinem Onkologie-Zentrum?
> Das St. Vinzenz-Krankenhaus in Derendorf mit dem Schwerpunkt auf der Orthopädie?
> Oder die St. Mauritius Therapieklinik in Meerbusch, wenn es um die Rehabilitation nach einer schweren Krankheit geht?

Eine tragende Säule für diese dichte und vielseitig spezialisierte Krankenhausversorgung ist seit über 200 Jahren das Engagement der Bürger dieser Stadt. Ihre Spenden helfen, eine am Gemeinwohl orientierte Krankenhausversorgung zu sichern.

Die besondere Aufmerksamkeit unseres Fördervereins liegt auf Projekten, die besonders jungen oder betagten Patienten zugutekommen. Wir finanzieren auch medizintechnische Geräte, die den Behandlungserfolg und die Sicherheit der Patienten fördern, und unterstützen die Rehabilitationsforschung.


Ich lade Sie herzlich ein, mitzubauen an der Leistungs-fähigkeit „Ihres“ Krankenhauses. Jede Spende – ob 10 oder 10.000 Euro – ist hierfür ein hilfreicher Baustein.

 

Ihr


Heinz Hardt
Vorsitzender

 

Informations-Faltblatt

Förderverein Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf e.V.
Amalienstr. 9
40472 Düsseldorf

Ansprechpartner/in:
Birgit Struppeck
Telefon: (02 11) 90 43-601

birgit.struppeck@vkkd-kliniken.de
http://www.vkkd-kliniken.de

mehr über uns

Wir haben weitere

Spenden-Projekte

Für diese Organisation gibt es noch weitere Projekte, über die Sie sich hier informieren können.

Aktivitätswerkstatt – Leben nach dem Schlaganfall

„Schlaganfall!“ – vermutlich haben die meisten diese Hiobs-Botschaft über einen entfernten Verwandten, aus dem weiteren Bekannten- oder gar im engeren Freundes- oder Familienkreis hören müssen.

weiter

Mit 15 Euro gegen den Plötzlichen Kindstod

Ein Baby-Schlafsack schützt das neue Leben.

weiter

Gute Anlage - Ihre Spende hält Krankenhäuser in Schwung

Mit freien Spenden spontan helfen

weiter