Verein zur Förderung der Bolivienpartnerschaft der Katholischen Jugend im Bistum Trier e.V.

Aktuelles Kleinprojekt S 22-02 - Crashkurse im Handwerk für gefährdete Jugendliche

Crashkurse im Handwerk: Junge Menschen schulen, um Ausbeutung zu verhindern!

Mit den Projektgeldern sollen junge Menschen in den Gemeinden San Lucas, Camargo und Poroma in handwerklichen Fähigkeiten geschult werden, um ihnen eine Perspektive aufzuzeigen. Geschult werden Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren. Das Projekt ist eine Antwort auf die prekäre ökonomische Situation, die durch die Corona-Pandemie ausgelöst wird. Viele Junge Menschen sehen die einzige Möglichkeit darin, in die Städte abzuwandern. Die Teilnehmenden erhalten ein technische Ausbildung und/oder einen weiterführenden Schulabschluss, damit sie, wenn sie in die größere Gemeinden und Städte abwandern, besser Chancen haben. Unausgebildete Jugendliche sind oft Opfer von  und von Ausbeutung, und Menschenhandel gefährdet sind.

Was sind Kleinprojekte?
Bei Kleinprojekten handelt es sich um zeitlich begrenzte, konkret durchzuführende Maßnahmen. Die Initiativen und Ideen kommen hierbei von den Menschen vor Ort bzw. werden durch die Stiftung an uns getragen, sodass sie den Bedarf und den Bedürfnissen der betroffenen Menschen gerecht werden. Die Kleinprojekte bewegen sich in einem finanziellen Rahmen bis 5.000€.

Helfen Sie mit Ihrer Spende


Infos & Kontaktdaten der

Organisation

Der Verein zur Förderung der Bolivienpartnerschaft gibt Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und Kindern im ländlichen Chuquisaca (bolivianisches Department) Bildungschancen.

Die Katholische Jugend im Bistum Trier pflegt seit über 60 Jahren eine Partnerschaft mit zwei Organisationen in Bolivien, der Stiftung "Solidarität und Freundschaft Chuquisaca-Trier" und der Katholischen Jugend in Bolivien.

Neben dem Schwerpunkt der Bildungsarbeit von Kindern und Jugendlichen in beiden Organisationen, reagiert die Stiftung in Chuquisaca auf die Bedarfe von jungen Menschen und von Familien mit Angehörigen mit Beeinträchtigungen. Sie unterstützt z.B. Familien in prekären Situation beim Aufbau einer ökonomischen Absicherung. Dabei arbeitet sie intensiv mit den lokalen Behörden und entsprechenden Nicht-Regierungs-Organisationen (NRO) zusammen. Mit viel Engagement setzten sie sich für die Bedürftigsten ein.

Für weitere Informationen zur Bolivienpartnerschaft der Katholischen Jugend und den Spendenmöglichkeiten stehen wir Ihnen telefonisch oder auf unsere Homepage gerne zur Verfügung.

 

Verein zur Förderung der Bolivienpartnerschaft der Katholischen Jugend im Bistum Trier e.V.
Weberbach 70
54290 Trier

Ansprechpartner/in:
Evelyn Zimmer
Telefon: 0651-9771-111

evelyn.zimmer@bdkj-trier.de
www.bdkj-trier.de/bolivienpartnerschaft

mehr über uns

Wir haben weitere

Spenden-Projekte

Für diese Organisation gibt es noch weitere Projekte, über die Sie sich hier informieren können.

Stiftung "Solidarität und Freundschaft Cuquisaca-Trier

Bildungschancen in Chuquisaca

weiter

Bildung schafft Zukunft

Kindern die Chance geben, die Schule zu besuchen.

weiter

MINKHA - Regelmäßige Hilfe, die ankommt

Regelmäßige Unterstützung für unsere Partner*innen in Bolivien

weiter

Aktuelles Kleinprojekt S 22-03 - mehr Rechte für Menschen mit Beeinträchtigungen

Förderung einer offenen Gesellschaft und eines besseren Miteinanders.

weiter

Katholische Jugendarbeit in Bolivien

"Bewahrung der Schöpfung" - wichtiges Thema in der Katholischen Jugendarbeit Boliviens

weiter