Rhein-Meeting e.V.

Gemeinnützlicher Verein verfolgt kirchliche und kulturelle Zwecken; veranstaltet jährlich das "Rhein-Meeting", eine kulturelle Veranstaltung im Maternus Haus, diesmal zum 5. mal, immer unter der Schirmherrschaft des Erzbischofs von Köln und des Europäischen Parlaments. 

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie nicht nur unser Meeting, sondern leisten gleichzeitig einen Beitrag dazu, unserer Kirche „ein Gesicht zu geben“ und sie als erfahrbaren Ort erleben zu lassen. Kirche sowie der persönliche Glaube an Christus können nur innerhalb einer Begegnung von Person zu Person erlebt werden. Deswegen verstehen wir unser Meeting nicht als Glaubenskongress, sondern als Ort der Begegnung, ein „Meeting“ eben.

An den drei Veranstaltungstagen sind in den vergangenen Jahren jeweils insgesamt zwischen 2.000 und 2.500 Besucher/innen gezählt worden, welche aus dem gesamten Bundesgebiet kamen, darüber hinaus etwa 20 % aus dem europäischen Ausland. Der Teilnehmeranteil von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist außergewöhnlich hoch (mehr als ein Drittel). Etwa 75 % der etwa 80 ehrenamtlichen Helfer/innen sind Schüler, Studenten und junge Erwachsene. Helfen Sie uns das Engagement von jungen Menschen in Kirche und Kultur zu ermöglichen!

  • In diesem Jahr stammt der Titel des Meetings „Woher wissen wir denn schon, dass zwei und zwei vier ist?“ – aus dem Roman „1984“ von George Orwell. Wir wollen damit die Frage nach der Gewissheit über die Welt, das Leben und die Beziehungen, die es ausmachen, ins Zentrum stellen. Es geht darum, gemeinsam darüber nachzudenken, was Orientierung ermöglicht und hilft, den Umständen des Lebens neugierig und erwartungsvoll zu begegnen.

    Wir sprechen über die Erfahrung der verfolgten Christen im Nahe Osten, über die Wurzel vom Terror und über den möglichen Dialog zwischen Christen und Muslimen. A. Filonenko, ein in der Sovietunion großgewordener Philosoph, spricht ausgehend von seiner Erfahrung zwischen Diktatur und Glauben. Auch das wichtige Thema Erziehung findet seinen Platz.

    Das Rhein-Meeting finanziert sich ausschließlich durch private Spenden (im Jahr 2017 zu 90 %). Deshalb sind wir dringend auf Ihre Spenden angewiesen, damit die Veranstaltung in dieser Form erhalten werden kann.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paydirekt
    • Bezahlvariante Paypal
    • Bezahlvariante Mastercard
    • Bezahlvariante Visa