OPAM Verein zur Förderung der Alphabetisierung e.V.

 

OPAM ist als Kunstwort die Abkürzung für „Opera di Promozione dell'Alfabetizzazione nel Mondo“: Hilfswerk zur Förderung der Alphabetisierung in der Welt. Die italienische Bezeichnung hat ihren Ursprung darin, dass 1972 in Rom die Initialzündung stattfand für die Gründung in Italien. 1980 wurde in Lindlar-Linde/Deutschland für den deutschsprachigen Raum (Deutschland - Österreich - Schweiz) „OPAM - Verein zur Förderung der Alphabetisierung e.V.“ gegründet. Unser Werk, das überkonfessionell arbeitet und parteipolitisch nicht gebunden ist, steht für alle offen. Es hat sich die „Integrale Alphabetisierung“ zum Ziele gesetzt, also eine ganzheitliche Förderung besonders jener Menschen, denen in den Entwicklungsländern Schul- und Berufsausbildung vorenthalten wird.

 

Wir meinen, dass es mittel- und langfristig die einzige Möglichkeit ist, die Spirale aus Armut und Unterdrückung zu durchbrechen, wenn es gelingt, Menschen Bildung zu vermitteln und damit Chancen zu eröffnen

 

Kein Mensch will eine Marionette sein

 

Durch Abhängigkeit und Ausbeutung werden Menschen in eine Armuts- und Unterdrückungsspirale getrieben, der sie oftmals nur durch Straffälligkeit und Terrorakte zu entkommen hoffen. Diesen Teufelskreis versuchen die Mitglieder von OPAM e.V. in ehrenamtlicher Arbeit zu durchbrechen! Kosten für Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit 1-2% pro Jahr! In bisher über 500 Projekten konnten in über 35 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit die Ideen der "Integralen Alphabetisierung" verwirklicht werden:

 

  • • Bildung statt Armut
  • • Ausbildung statt Arbeitslosigkeit
  • • Wissen um Menschenrechte und Menschenwürde statt   Ausbeutung und Verachtung
  • • Hygiene statt Krankheit sowie
  • • ausreichendes Einkommen statt Kinderarbeit

 

  • OPAM ist die Abkürzung für „Opera di Promozione dell'Alfabetizzazione nel Mondo“:
    Hilfswerk zur Förderung der Alphabetisierung in der Welt.

     

    Wir setzen auf „Integrale Alphabetisierung“, eine ganzheitliche Förderung besonders jener Menschen, denen in Entwicklungsländern Schul- und Berufsausbildung vorenthalten wird. Durch die Vermittlung von Bildung eröffnet sich eine Chance, der Spirale aus Armut und Unterdrückung zu entkommen und den Lebensunterhalt vor Ort zu erwirtschaften.

     

    Ihre Spende verwenden wir dort, wo sie am nötigsten gebraucht wird.

     

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Bezahlen Sie bequem online: