Kinder- und Jugendhospiz Balthasar

Wenn Kinder oder Jugendliche eine schwere Erkrankung haben, an der sie noch in einem jungen Alter versterben werden, müssen nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Familien und manchmal ihre Freunde lernen, damit umzugehen. Das bisherige Leben und die Pläne für die Zukunft zerbrechen und mit ihnen oft auch viele Freundschaften und soziale Kontakte.

Damit die Familien diesen schweren Weg nicht alleine gehen müssen, ist das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar ab der Diagnose bis über den Tod des Kindes oder Jugendlichen hinaus für sie da. Erfahrene Mitarbeiter übernehmen die pflegerische Versorgung der jungen Gäste, Trauerbegleiterinnen helfen ihnen in der Auseinandersetzung mit ihren Ängsten und Fragen. Gleichzeitig machen die Familien in Balthasar die Kraft gebende Erfahrung, dass es trotz aller Einschränkungen möglich bleibt, fröhliche Stunden zu genießen.

  • Im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar ist es für Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind möglich, trotz der schwierigen Situation auch die fröhlichen Momente des Lebens zu genießen. Damit wir für unsere großen und kleinen Gäste die kurze verbleibende Zeit so positiv und erfüllend wie möglich gestalten können, sind wir dringend auf die Unterstützung der Menschen angewiesen. Da Kinderhospizarbeit in Deutschland nicht ausreichend staatlich gefördert wird, müssen wir unsere Arbeit mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien zu 70% aus Spenden finanzieren. Bereits die alltägliche Pflege der kranken Kinder ist spendebezuschusst, der Aufenthalt der Eltern und Geschwisterkinder, besondere Angebote wie Musiktherapie oder der Besuch der Klinikclowns, die gesamte Trauerarbeit und vieles mehr sind nur durch Spenden möglich. Nur durch die Unterstützung der Menschen können wir weiterhin ein Ort zum Leben und Lachen, zum Sterben und Trauern sein.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
    • Bezahlvariante Paypal