IN VIA Aachen e.V.

IN VIA, Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Aachen e.V. ist ein anerkannter Fachverband im Caritasverband und gemeinnütziger Träger der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie der Weiterbildung. Unsere Verbandsarbeit beruht auf den Prinzipien der Zusammenarbeit von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen.

Im Zusammenwirken unserer christlichen Tradition, Zukunftsorientiertheit und einem humanistischen Menschenbild steht IN VIA – Auf dem Weg – auch für ein „Mit der Zeit Gehen“. Dem steten sozialen, politischen und ökonomischen Wandel angemessen bewegen wir uns anhand innovativer wie auch bewährter Konzepte offen und mit Respekt auf die Menschen zu, unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion und Weltanschauung. Wir begegnen den Menschen auf Augenhöhe und unterstützen sie professionell dabei, auf der Grundlage der Hilfe zur Selbsthilfe ihren Platz in der Gesellschaft zu finden und zu partizipieren. Hierbei gilt der Orientierung an den individuellen Ressourcen und deren Förderung unser besonderes Augenmerk. Es ist unsere Überzeugung, dass jeder Mensch das Potenzial zur Weiterentwicklung besitzt und für sich und andere Verantwortung übernehmen kann.

Angesichts der vielfältigen Bedarfe erstreckt sich die Bandbreite unserer Angebote inzwischen von Projekten der Jugend- und Schulsozialarbeit über berufsvorbereitende und berufsintegrative Maßnahmen sowie der qualifizierten Betreuung von Schüler*innen in den Offenen Ganztagsschulen bis hin zu vielfältigen Beratungs- und Kursangeboten für Eltern und Fachkräfte im Fachbereich Bildung und Beratung.

Neben der Arbeit für und mit unseren jeweiligen Zielgruppen betrachten wir sozialpolitisches Engagement, interkulturelle Zusammenarbeit und aktives Mitwirken bei der Gestaltung menschenwürdiger und ökologisch nachhaltiger gesellschaftlicher Ansätze als in unserer Verantwortung liegende Aufgaben. Dieser Verantwortung kommen wir nach, durch Sensibilisierung unserer Mitarbeiter*innen, unserer Teilnehmer*innen in Projekten und Initiativen, durch Eintreten für ein Recht auf Bildung und Arbeit und durch die Mitarbeit in Initiativen gegen Rassismus und Ausgrenzung sowie in Gremien, Kooperationen und Netzwerken in der Region, wie auch auf Landes- und Bundesebene.

  • IN VIA Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Aachen e.V. nimmt als anerkannter Träger der Jugendhilfe und Fachverband des Caritasverbandes in Aachen Aufgaben der offenen Jugendsozialarbeit wahr. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf (re)integrativen Projekten in sozialen Brennpunkten.


    Das Projekt „EASTSIDE BOXING“ bietet die Möglichkeit strukturierter Freizeitgestaltung in Form einer niedrigschwellig angelegten Einstiegsmöglichkeit in den Boxsport. Kombiniert werden qualifizierte, sportliche Anleitung mit bedarfsorientierter, sozialpädagogischer Begleitung. Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 8– 17 Jahren.


    Die Trainingsgruppen sind gemischtgeschlechtlich, insgesamt sind ca. 120 Kinder und Jugendliche an das Projekt angebunden. Der Anteil Kinder und Jugendlicher mit Migrationshintergrund beträgt ca. 70 %. In Fällen sozialer Benachteiligung wird Kindern und Jugendlichen geeignete Sportausrüstung kostenlos zur Verfügung gestellt.


    Das Projekt hat sich in seiner Konzeption wie auch Umsetzung in mehr als 12 Jahren als effektiv, zeitgemäß und nachhaltig erwiesen.
    Bereits zweimal, 2012 und 2021, wurde das Projekt mit dem 1. Platz beim Förderpreis für Integration durch Sport der Stadt Aachen ausgezeichnet.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat
  • Motivia ist ein Hilfeprojekt für schulabsente Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr in Schule ankommen. An den beiden Standorten Aachen und Alsdorf werden sie sozialpädagogisch begleitet und beschult, mit dem Ziel, den Wiedereinstieg in schulisches Lernen zu schaffen, sowie eine berufliche Perspektive zu erhalten.


    Die Hintergründe für ein Fernbleiben von Schule sind meist vielfältig. Neben der klassischen Schulverweigerung, belastenden Schulerfahrungen und Angststörungen haben die Jugendlichen häufig mit sozialen Phobien und familiären Problemen zu kämpfen. Durch individuelle Hilfestellungen werden die Jugendlichen in dem Projekt unterstützt, Schule und Leben wieder positiv zu erleben und zu gestalten


    Motivia setzt an den individuellen Stärken an und fördert das Selbstvertrauen und die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen.


    Eine Unterstützung durch Spenden ermöglicht es, den Jugendlichen zusätzlich freizeitpädagogische Angebote wie z.B. eine Kanutour, den Besuch eines Hochseilgartens oder Ausflüge anzubieten.


    Das Baumaterial für den Bau eines Holzhauses auf dem Gelände des Projektes konnte ebenfalls durch Spendengelder finanziert werden.


    Weitere Informationen: MOTIVIA auf invia-aachen.de.

    Bezahlen Sie bequem online:
    • Bezahlvariante SEPA Lastschrift mit Mandat